Coaching mit Pferden

Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn ein edles Tier dir folgt, nur weil Du richtig führst. Man spürt Vertrauen und eine unsichtbare Kommunikation, die man nur beim Pferdegestützen Coaching lernen und spüren kann.

 

 

 

 

Beim pferdegestützten Coacing (PgC) geht es um das Einholen einer unbeeinflussten wertfreien Rückmeldung über das eigene Verhalten in verschiedenen Führungs-, Team- und Veränderungssituationen. Es geht um Reflexion und um das Lernen aus Ereignissen – direkt, klar, effektiv und sofort spürbar.Das PgC ist ein perfektes Trainingsinstrument wenn es darum geht Agilität und Fluidität, Achtsamkeit und Körpersprache zu trainieren.

 

Coaching mit Pferden

Pferde werden im Coaching eingesetzt, weil sie nicht die „Last“ der Normen und Regeln, Glauben, Erziehung oder Kultur tragen. Sie sind einfach vorbehaltslos und sie selbst. Sie lügen nicht, sie beschönigen nichts, sie zeigen uns jede Sekunde ohne Einschränkung wie wir wirken, wer wir sind. Und sie zeigen auch auf ihre Art und Weise, an welcher Stelle wir an uns arbeiten müssen, um ernst genommen zu werden. Sie sagen uns sofort, ob sie uns vertrauen oder nicht. Das gehört zu ihrem Überlebensinstinkt. Und das ist in vielen beruflichen wie auch privaten Situationen der Knackpunkt vieler Energie raubender Tätigkeiten und auch Konflikte: Jemand, sei es der Kunde oder der Mitarbeiter, vertraut uns nicht. Erledigt Aufgaben nur halbherzig oder gar nicht, versucht Lücken zu finden und diese zu seinem eignen Vorteil zu nutzen. Damit steht das Verständnis für die Entstehungsgeschichte des Vertrauens und damit des zuverlässigen Handelns unserer beruflichen Partner im Vordergrund. 

 
Lesen Sie hier den neuen Artikel in vertriebszeitung.de : Vertriebscoaching mit Pferden

 

Für wen ist ein Coaching mit Pferden geeignet?

Grundsätzlich ist ein Coaching mit Pferden für jeden geeignet, der etwas über sich lernen und erfahren möchte. Insbesondere trainiert werden Achtsamkeit und die Fähigkeit zur Reflexion.

  • Sie befinden sich in einer beruflichen Führungssituation, die Sie effektiver gestalten möchten.
  • Sie befinden sich in einer Vertriebssituation, die Sie effektiver gestalten möchten.
  • Sie befinden sich in einer Erziehungssituation, die Sie verbessern möchten.
  • Sie befinden sich in einer allgemeinen Lebenssituation, die Sie verbessern möchten.
  • und/oder Sie haben bereits Coachings ohne spürbaren Erfolg hinter sich.
  • Sie benötigen ein klares Feedback, um anschließend mit und an den Erkenntnissen arbeiten zu können.
  • Sie möchten eine Ergänzung zu bereits durchgeführten Coachings.

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

 

Sie haben festes Schuhwerk. Sie sind offen für Erfahrungen und bereit zu lernen. Sie haben Respekt im Umgang mit Lebewesen. Es ist nicht erforderlich, dass Sie Erfahrung im Umgang mit Pferden haben, in einem Coaching wird auch nicht geritten.

Was passiert genau?

Wir bieten ausschließlich Einzelcoachings an.

  • Ablauf: Gemeinsames Kennenlernen, Kennenlernen der Tiere, kurze Einweisung.
  • Die Pferde sind hervorragend für ein Coaching geeignet: Sie sind gut erzogen, aber ihre Sensibilität, ihr Instinkt und ihre Persönlichkeit sind unverfälscht. Beide werden eingesetzt, weil sie ganz unterschiedliche Persönlichkeiten haben, denn in der Führung, im Vertrieb, in der Erziehung ist es nun einmal so: wir müssen uns auch  hier auf unterschiedliche Persönlichkeiten und Situationen einstellen, und das innerhalb kürzester Zeit.
  • Aufgaben: Sie führen ein Pferd in unterschiedlichen Situationen und in unterschiedlicher Art und Weise. Sie erleben Unterschiede in der Führung und das großartige Gefühl. wenn Ihnen Vertrauen entgegen gebracht wird.
  • Jede Situation wird anschließend reflektiert und Lernergebnisse sofort erarbeitet.
  • Gemeinsames Feed-Back, Festhalten der Ergebnisse und Ausblick auf weitere Maßnahmen.

Informationen

 

 » Was macht ein Coach «

Unser Selbstverständnis

Wir fragen nicht „Was macht das mit Ihnen?“ sondern die Frage an den Kunden lautet: „Was wollen Sie mit Ihrem beruflichen Leben machen? Wie kommen Sie da hin?“. Im täglichen Umgang leben wir die Grundhaltung der „Positiven Psychologie“: wir stärken die Stärken unserer Teilnehmer und entwickeln diese konsequent weiter. „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe“ bedeutet für uns als Grundsatz, dass wir die Individualität unsere Kunden fördern, aber nicht ändern wollen.

Wir sind uns darüber vollends bewusst, welche Verantwortung wir im Umgang und in der Arbeit mit Menschen tragen. Dieses Verantwortungsbewusstsein ist Grundstein für alle Handlungen, die wir unternehmen.